Faq’s & Hilfe

 

Hier sind dei FAQ’s, die häufig gestellten Fragen, mit den dazugehörenden Antworten zu finden. Wir hoffen, damit ein wenig Aufschluss zu geben, stehen aber selbstverständlich bei weiteren Fragen auch gerne per e-Mail zur Verfügung.

Fragen bitte an:
aqua-camps@extremschwimmer.de

 

Frequently Asked Questions / Oft gestellte Fragen:

Ist das Aqua-Camp für mich geeignet, was muss ich denn dafür können?

Die Aqua-Camps sind für alle Leistungsklassen geeignet. Bei längeren Umfängen/Distanzen im Freiwasser wird mit Abschlepp-Techniken, sowie Zwischeneinheiten und „Bremsequipment“ gearbeitet. So werden geübtere SchwimmerInnen nicht unterfordert und etwas langsamere SchwimmerInnen nicht überfordert. Bei den Pool-, Kraft- und Ausdauereinheiten, kann selbstständig entschieden werden, wie viel und wie lange jeweils daran teilgenommen wird.

Wo kann ich das Trainingscamp/Aqua-Camp buchen?

Das ist hier auf der Webseite möglich. Einfach ein passendes Camp unter dem Menüpunkt „Camps“ auswählen und dann unter „Termine / Buchung“ alles weitere erledigen.

Was ist alles bei der Buchung inklusive?

Bei der Buchung auf unserer Seite ist ein Platz für die Teilnahme am Aqua-Camp beinhaltet. Dazu gehören sämtliche Trainingsdienstleistungen (ink. Zwischengelagerte Einheiten mit Kajak und SUP, sowie Yoga und Athletiktraining (Dehnung, Stabi, …) zum Trainings-Ausgleich, bzw. Ergänzung), Begleitfahrzeuge, versch. Trainingsequipment, (Video-/Bild-)Analysen, Tipps, Tricks, Spaß und Unterhaltung.

Kann man sich einen Platz reservieren?

Nein, Reservierungen sind leider nicht möglich. Ein Teilnahmeplatz kann nur durch Anmeldung zum Camp reserviert werden.

Gibt es die Möglichkeit, eine Buchung zu stornieren?

Ja, bis spätestens drei Monate vor dem Camp ist eine Stornierung, mit einer Stornierungsgebühr von 50 EURO möglich. Kostenlose Umbuchungen sind nach Rücksprache möglich, ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die bei kurzfristig erforderlicher Stronierung die Kosten übernimmt. Gerne kann diese auch kostengünstig bei uns abgeschlossen werden. Diese beinhaltet dann auch die Kosten der Unterkunft, sowie evtl. gebuchte An-/Abreise.

Kann man seine Anreise selber planen?

Die Anreise muss generell selbstständig geplant werden, da diese Vorgehensweise maximale Spielräume offen lässt und jedem die wunschgemäße Anreise ermöglicht.

Kann man sich selbst eine Unterkunft organisieren?

Die Unterkunft muss generell selbstständig organisiert werden. Empfehlungen sind den Inhalten der jeweils ausgeschriebenen Aqua-Camps zu entnehmen. Die Buchung empfehlen wir grundsätzlich persönlich und mit dem Hinweis auf die Aqua-Camp-Teilnahme zu machen. Möglicherweise kann hier dann eine Sonderkondition genutzt werden. Sonderkonditionen sind jedoch unverbindlich und von Reisetermin, sowie von der Vorlaufzeit abhängig. Ein Anspruch darauf besteht in keinem Fall.

Was muss ich mitnehmen?

Wunschgemäße Kleidung und selbstverständlich Schwimmbekleidung. Das eigene wunschgemäße Equipment, (alles optional) wie Neoprenanzug, Paddels, Flossen, Schnorchel, Schwimmbrille, Schwimmkappe usw. sollte ebenfalls mitgebracht werden. Eine kleine Auswahl an Trainingsequipment steht auch zur Verfügung.

Muss ich mich extra versichern?

Generell empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Optional kann auch eine Auslandszusatzkrankenversicherung interessant sein. Grundsätzlich sollte man eine private Haftpflichtversicherung, sowie eine Unfallversicherung haben, die bei Schäden die man verursacht, bzw. erleidet, einspringt. Sämtliche Versicherungen können auch bei uns vorab abgeschlossen werden. Jeder Teilnehmer handelt auf eigenes Risiko und privatrechtlich. Eine Gruppenversicherung für die Teilnehmer und die Teilnahme besteht nicht.

Muss ich ein ärztliches Attest vorlegen?

Nein, aber wir empfehlen grundsätzlich einen Check beim Arzt vor der Teilnahme an einer sportlichen Leistung wie dem Aqua-Camp.

Muss man immer mitschwimmen?

Nein, man kann jeder Zeit eine Pause einlegen, oder bei längeren Umfängen auf ein Begleitboot/SUP/Floß steigen, welches bei längeren Distanzen, ohne Ufer, grundsätzlich mit dabei ist. Auch einzelne Übungen können selbstverständlich Leistungsbezogen individuell umgesetzt werden.

Gibt es Begleitboote?

Ja. Je nach Distanz und Tour, werden Kajaks, SUP’s, Floße, Elektro-, Motorboote oder vergleichbares Equipment dabei sein.

Seiteninfo mit Freunden teilen, oder ausdrucken:
Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestPrint this page